Einsatzaufkommen 2024

Wir waren für Ihre Sicherheit tätig.

0

Brände

0

Brandmeldeanlagen und Heimrauchmelder

0

Verkehrsunfälle

0

Notfalltüröffnungen

0

Gefahrstoffe

0

sonst. Hilfeleistungen

0

wetterbedingte Einsätze

0

Ölbekämpfungen

0

Wachbesetzungen

  • Nr.: 36
  • Datum / Uhrzeit: 18:04. 07:01
  • Alarmierung: Brand mittel
  • Einsatzort: BAB 2 => Hannover
  • eingesetzte Kräfte des Löschzugs: 7 - LF 20 - 1, 7 - TLF 4000, 7 - MTF - 1
  • weitere Kräfte: Berufsfeuerwehr, Abrollbehälter Wasser des Löschzuges Gütersloh, Rettungsdienst, Autobahnpolizei

Eine heißgelaufene Bremse an einer LKW-Zugmaschine beschäftigte heute Morgen die Feuerwehr Gütersloh.

Ein LKW-Fahrer aus dem Kreis Warendorf bemerkte kurz vor dem Rastplatz Obergassel eine festsitzende und heißgelaufene Bremse. Er steuerte die Rastanlage an und verständigte die Feuerwehr. Der LKW hatte Kunststoffprofile geladen und hatte somit eine nicht unerhebliche Brandlast an Board. 

Um ein Entzünden am LKW zu verhindern wurde die Hinterachse und die betreffende Felge gekühlt. Hierzu wurde die Schnellangriffsvorrichtung des TLF 3000 des Löschzuges Spexard eingesetzt. 

Da glücklicherweise kein Feuer entstanden war, wurden die Kräfte der Berufsfeuerwehr und des ebenfalls mit dem Abrollbehälter Wasser alarmieten Löschzuges Gütersloh aus dem Einsatz entlassen. Der Löschzug Spexard verblieb mit den Tanklöschfahrzeugen 3000 und 4000 sowie zur Absicherung mit dem MTF 1 an der Einsatzstelle und arbeitete den Einsatz ab. Nach ca. einer halben Stunde waren durch den Einsatz von ca. 1400l Wasser die Temperaturen soweit heruntergekühlt, dass keine Brandgefahr mehr bestand.