Am 28.12.2012 wurde der Kreisleitstelle gegen 15:20 Uhr ein Feuer im Bereich eines Parkplatzes an der Verler Straße gemeldet. Zunächst wurde für den Löschzug Spexard „Brandeinsatz klein“ alarmiert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung, die bereits von Weitem zu sehen war, wurde die Alarmierung kurz darauf auf „Brandeinsatz mittel“ erhöht.

Vermutlich durch Brandstiftung kam es zu einem Feuer in einem leer stehenden Pferdeunterstand. In dem baufälligen Gebäude brannte ein alter Kühlschrank und weiterer Unrat. Das Feuer konnte zeitnah durch die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges vom Löschzug Spexard eingedämmt und letztlich auch gelöscht werden. Hierzu wurden zwei C-Rohre von einem Atemschutztrupp eingesetzt.

Der Löschzug Spexard war mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einem Löschgruppenfahrzeug sowie dem Rüstwagen und 19 Mann Besatzung vor Ort. Des Weiteren war die Dienstgruppe 1 der Berufsfeuerwehr mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einer Drehleiter vor Ort. Die Erstmaßnahmen wurden vom stellvertretenden Löschzugführer Brandinspektor Frank Meiertoberens eingeleitet. Die Einsatzleitung hatte Hauptbrandmeister Oliver Eichstätt (Berufsfeuerwehr, Dienstgruppe 1). Von der Polizei war ein Streifenwagen im Einsatz. Es ist kein nennenswerter Sachschaden zu verzeichnen.

  • nw29121201
  • wb29121201