Das neue Jahr war gerade einmal 21 Minuten jung, da wurde der Löschzug Spexard zum ersten Einsatz in 2015 gerufen. Im Rapunzelweg war vermutlich durch Feuerwehrkskörper das Carport eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Die Eigentümer waren zum Brandzeitpunkt nicht anwesend; es befanden sich keine Fahrzeuge unter dem Carport. Das Feuer wurde durch Nachbarn entdeckt und gemeldet.

Vom Löschzug Spexard rückten die beiden Tanklöschfahrzeuge und das Löschgruppenfahrzeug unmittelbar nach der Alarmierung aus. Da die Berufsfeuerwehr zusammen mit dem Löschzug Gütersloh zunächst in einem Paralleleinsatz in der Innenstadt gebunden war, wurde der Löschzug Avenwedde als zweiter Löschzug mit alarmiert.

Vom ersteintreffenden Tanklöschfahrzeug 20/30 wurde das Feuer mit einem massiven Wassereinsatz über zwei C-Rohre von einem Atemschutztrupp bekämpft und konnte zeitnah unter Kontrolle gebracht werden. Die Besatzung des Löschgruppenfahrzeuges 16/12 baute eine Wasserversorgung auf und leuchtete die Einsatzstelle aus. 

Aufgrund des schnellen Löscherfolges konnte der Löschzug Avenwedde den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen. Die wenig später nachrückenden Kräfte der Berufsfeuerwehr mussten ebenfalls nicht mehr tätig werden. Der Einsatz konnte nach gut einer dreiviertel Stunde beendet werden.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 5000 € geschätzt.

  • 01012015_01
  • 01012015_02
  • 01012015_03
  • 01012015_04
  • 01012015_05
  • 01012015_dieglocke
  • 01012015_nw